Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

22.11.2018

TBZ nimmt Veränderungen an den Gebühren vor

Wie der Verwaltungsrat des Technischen Betriebszentrums Flensburg (TBZ) auf seiner Sitzung am 21. November 2018 beschlossen hat, wird die Gebühr für Straßenreinigung gesenkt. Die Abfallgrundgebühr sowie die Gebühr für Bioabfall bleiben stabil. Bei der Entleerung der Restabfalltonne muss eine leichte Anpassung der Gebühr vorgenommen werden, ebenso bei den Gebühren für Schmutz- und Oberflächenwasser.

Die Gebühren für ein durchschnittliches Einfamilienhaus werden im kommenden Jahr 679,25 Euro betragen, dies bedeutet im Vergleich zu 2015 eine Erhöhung der Jahreskosten um lediglich 1 Euro. Für ein Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten ergeben sich in 2019 Kosten in Höhe von 3.055 Euro, diese liegen um 10,50 Euro höher als im Jahr 2015. Das Ziel, die Gebühren nicht über die Entwicklung des allgemeinen Preis-index zu erhöhen, hat das TBZ damit in den vergangenen fünf Jahren mehr als erfüllt.

Die Gebühr für die Straßenreinigung kann um 4,2 Prozent auf 0,068 Euro pro Quadratmeter (vorher 0,071 Euro) und Jahr gesenkt werden. Grund ist der vergangene Winter mit einem zwar heftigen, aber nur kurzen Winterdiensteinsatz.

Die Gebühr für die Entleerung der Restabfalltonne steigt um 2,2 Prozent, dies ist vor allem auf den Tarifabschluss zurückzuführen. Der Preis für einen Behälter mit 120 Liter und 14täglicher Leerung beträgt ab kommendem Jahr 4,60 Euro pro Monat (vorher 4,50 Euro). Die Preise für häufigere Leerung und größere Behälter steigen entsprechend.

Die Gebühr für Schmutzwasser muss wegen der weiterhin bestehenden Problematik  in der Entsorgung des Klärschlamms sowie der gestiegenen Personalkosten um 4,7 Prozent angehoben werden und beträgt dann 2,23 Euro pro Kubikmeter (vorher 2,13 Euro). Die Oberflächenwassergebühr wird ebenfalls leicht um 2,5 Prozent angehoben auf 0,41 Euro pro Quadratmeter versiegelter Fläche (vorher 0,40 Euro) im Jahr. Grund für die Steigerung ist der Ausbau und die Sanierung der Regenwasserkanalisation.

Ältere Mitteilungen finden Sie im Archiv.