Sperrmüll

Zum Sperrmüll gehören sperrige Hausratgegenstände in haushaltsüblichen Mengen, die in Ihrem privaten Haushalt anfallen und auch nach Zerkleinerung nicht in die grauen Restabfallbehälter passen.

Die Abholung von Sperrmüll kann jeder Privathaushalt auf einem Grundstück beantragen, für das eine Haushaltsgrundgebühr entrichtet wird. Zusätzliche Kosten entstehen nicht - außer wenn's sehr eilig ist (dazu weiter unten mehr).


Ja, das gehört dazu:

z.B.

  • Auslegeware und Teppiche
  • Computer und Stereoanlagen
  • E-Herd
  • Fahrrad, Dreirad, Roller
  • Fernseh- und Radiogeräte
  • Gartenmöbel (Kunststoff)
  • Gefrier- und Kühlgeräte
  • Koffer und größere Taschen (leer)
  • Matratzen, Lattenroste und Bettgestelle
  • Schränke, Regale und Kommoden
  • Sessel, Sofas und Stühle
  • Staubsauger (ohne Staubbeutel) und Stehlampen
  • Strandkorb (zerlegt)
  • Waschmaschinen und Wäschetrockner

Nein, das gehört nicht dazu: z.B.

  • Autobatterien
  • Autoteile
  • Bauschutt und Bauabfälle
  • Fenster
  • Federbetten
  • Türen und Holzverkleidungen
  • geschlossene oder befüllte Behälter (z.B. Eimer, Kisten, Säcke, Taschen)
  • Grün- und Gartenabfälle
  • Kleinteile, die in die Restabfallbehälter passen
  • Papier, Kartons und Altglas
  • Sanitäreinrichtungen
  • Schadstoffe
  • Verpackungsabfälle
  • Wand- und Deckenverkleidung

 

Abholung (Standardservice)

Die Abholung von Sperrmüll muss schriftlich beantragt werden. Die Sperrmüllabfuhr erfolgt innerhalb von 3-5 Wochen nach Eingang Ihrer Bestellung und ist kostenlos. Sie können für Ihre Bestellung unseren Online-Antrag, den wir hier für Sie zum herunterladen bereitgestellt haben oder eine Sperrmüllkarte nutzen. Sperrmüllkarten erhalten Sie z.B. auf den Recyclinghöfen und im Rathaus.

Im Interesse einer optimalen Verwertung erfolgt die Abholung des Sperrmülls am Abfuhrtag in zwei getrennten Sammeltouren.

  1. Tour: Sperrige Elektrogeräte sowie Metallschrott und Hartkunststoffe werden abgeholt
  2. Tour: Polstermöbel, Teppiche, etc. werden abgeholt

Bitte stellen Sie Ihren Sperrmüll entsprechend getrennt an die Straße.

 

Selbstanlieferung

Kleinmengen an Sperrmüll können von Privathaushalten gebührenfrei an den Recyclinghöfen » angeliefert werden.

 

Express-Sperrmüll

Die Express-Abholung von Sperrmüll erfolgt innerhalb von 7 Werktagen nach Vorlage einer ausgefüllten Sperrmüllanforderungskarte und der Zahlung von 30,00 € bei uns im Kundenzentrum.

 

Bitte nichts voreilig wegwerfen !

Bevor Sie einen Sperrmülltermin mit uns vereinbaren, überlegen Sie noch einmal: Sind die Möbel vielleicht noch gut erhalten und brauchbar ? Funktionieren Haushaltsgegenstände noch ?

Dann lautet unsere Bitte an Sie, diese Gegenstände nicht über den Sperrmüll zu entsorgen, sondern sie ...

- privat zu verschenken, z.B. über eine kostenlose Geschenkanzeige im Anzeigenblatt,
- zu verkaufen , z.B. auf dem Flohmarkt, über eine Kleinanzeige oder über das Internet,
- kostenlos abholen zu lassen - vom Sozialkaufhaus mehrwert, Tel. 0461-674 222-0.