Das TBZ Flensburg

Das Technische Betriebszentrum (TBZ) ist der zentrale Dienstleister für die Stadt Flensburg. Der Betrieb entstand 1995 durch den Zusammenschluss der städtischen Bau- und Betriebshöfe und wird seitdem kaufmännisch geführt. Seit Anfang 2005 ist das TBZ in Form einer Anstalt öffentlichen Rechts ein rechtlich selbstständiges Kommunalunternehmen.

Bis Ende 2007 im Auftrag der Stadt tätig, nimmt das TBZ seit 01.01.2008 die Aufgaben in den Bereichen Abfallbeseitigung, Stadtreinigung, Entwässerung/Klärwerk, Straßenbau und Grünflächenpflege/Forst eigenverantwortlich wahr.

Von insgesamt rund 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des TBZ prägen etwa 380 mit etwa 150 zumeist organgefarbenen Fahrzeugen und Maschinen täglich das Flensburger Stadtbild. Die übrigen arbeiten im Verwaltungsbereich und Innendienst bzw. stellen rund um die Uhr den Betrieb des Klärwerks sowie einen umfassenden Störungsdienst sicher.

Am Samstag, dem 6.06.2009 hat das TBZ seine Aufgabenbereiche und Leistungsvielfalt im Rahmen eines Tages der offenen Tür vorgestellt. Der Einladung zum großen Familientag an der Schleswiger Straße folgten rund 6000 Besucherinnen und Besucher.

 

Geschäftsführung »

Die Geschäftsführung des Kommunalunternehmens TBZ- Anstalt öffentlichen Rechts liegt seit dem 01.07.2014 in den Händen von Heiko Ewen. mehr »

 

Gremien »

Der ehrenamtliche besetzte Verwaltungsrat des Technischen Betriebszentrums besteht lt. TBZ-Satzung aus vierzehn von der Ratsversammlung der Stadt Flensburg zu wählenden Mitgliedern. mehr »

 

Organigramm »

 

 

Wirtschaftspläne »

Der jährlich vom Verwaltungsrat zu beschließende Wirtschaftsplan steckt den finanziellen Rahmen der betrieblichen und investiven Tätigkeit ab. Der Stellenübersicht als Anlage des Wirtschaftsplans ist zu entnehmen, welche Struktur hinter den Personalaufwändungen steht. mehr »