Schadstoffe

Schadstoffhaltige Produkte oder deren Reste können aufgrund Ihrer Inhaltsstoffe für Mensch, Wasser, Luft und Boden gefährlich sein.

Sie dürfen nicht über die normalen Abfallbehälter entsorgt werden, sondern müssen bei der Schadstoffannahmestelle auf dem Recyclinghof Schleswiger Straße 95a abgegeben werden.

 

Zu den Schadstoffen gehören:

z.B.

  • Batterien
  • Akkus
  • Säuren
  • Laugen
  • Leuchtstoffröhren
  • Energiesparlampen
  • Farb- und Lackreste
  • Holzschutzmittel
  • quecksilberhaltige Thermometer
  • Medikamente und sonstige Schadstoffe aus privaten Haushalten

Diese Schadstoffe werden von der Schadstoffannahmestelle in haushaltsüblichen Mengen (max. 30 kg pro Haushalt / Jahr) unentgeltlich entgegengenommen.


Die Kosten werden über die Haushaltsgrundgebühren finanziert. Gewerbebetrieben steht diese Entsorgungsmöglichkeit daher nicht offen, zumal für Schadstoffe, die im nicht privaten Bereich anfallen, ein qualifizierter Entsorgungsnachweis benötigt wird.


Die Nutzung der Recyclinghöfe und der Schadstoffannahmestelle wird in einer
Benutzungsordnung geregelt.