Öffentliches Grün

Flensburg ist eine grüne Stadt - und auch dabei haben wir unsere Hände im Spiel. Das öffentliche Grün wurde dem TBZ zum 01.01.2008 von der Flensburger Ratsversammlung übertragen.

40 Kolleginnen und Kollegen nutzen 26 Fahrzeuge und pflegen auf Basis eines abgestimmten Konzeptes 164 Hektar Grünflächen, 350 Hektar Forst und rund 13.000 einzeln stehende Bäume.

Unterstützt durch Firmen und 18 Strandranger werden zudem zwei Strände (8 Hektar in Solitüde und 4 Hektar am Ostseebad) sowie 82 Spielplätze mit etwa 15 Hektar Fläche betreut. Vom „handtuchgroßen“ Grundstück auf einer Verkehrsinsel über Parkflächen bis hin zur Marienhölzung ist alles dabei.


Grünflächenpflege mit Konzept »

Das von uns nach politischen Vorgaben erarbeitete Grünflächenpflegekonzept sieht vier verschiedene Pflegestandards, sogenannte Pflegeklassen, vor. mehr »

 

Forstpflege »

Die Forstflächen, seit 01.01.2008 im Eigentum des TBZ, verteilen sich auf 11 Standorte innerhalb des Stadtgebietes. Sie werden von Mitarbeitern der TBZ-eigenen Försterei auf der Basis eines ausgewogenen, der Naherholung klar Vorrang einräumenden Konzeptes nachhaltig gepflegt und bewirtschaftet. mehr »

 

Spielflächen »

Die wichtigsten Tätigkeiten des TBZ auf den Spielplätzen sind die Grünflächenpflege, die Spielplatzkontrolle, das Abfallsammeln, die Reparatur und die Neuaufstellung von Spielgeräten. mehr »

 

Baumschutz »

In der Stadt Flensburg sind Laub- und Nadelbäume auf privaten und öffentlichen Flächen ab einem gewissen Stammumfang geschützt. mehr »

 

Damwild »

Seit Mitte 2015 sind wieder fünf Damtiere im Gehege in der Marienhölzung heimisch geworden. mehr »